Haartransplantation – Fakten, Kosten, Wissenswertes

Haartransplantation notwendig?Sie leiden unter zurückgehendem Haaransatz oder lichter werdendem Haar? Es gibt einige Möglichkeiten diesen Problemen zu begegnen. Auf Haartransplantation-Kosten.de informieren wir sie ausführlich und kompetent über die verschiedenen Methoden der Haarverpflanzung und den hierbei anfallenden Kosten.

Unter dem Begriff Haartransplantation verstand man ursprünglich eine dauerhafte Methode kahle Stellen und Glatzenbildung zu korrigieren. Die sogenannten Geheimratsecken und kreisrunder Haarausfall sind weit verbreitet.  Mittlerweile ist die Transplantations-Technik so weit vorangeschritten, dass auch andere kosmetische Bereiche abgedeckt werden können.

So ist eine Haartransplantation auch bei der Korrektur von Augenbrauen oder als Bartersatz nach einer Hasenschartenkorrektur keine Seltenheit mehr.

Auf Haartransplantation-Kosten.de informieren wir über folgende Themen:

Wann kommt die Eigenhaarwurzelverpflanzung zum Einsatz?
  • Bei erblich bedingtem Haarausfall.
  • Bei der Rekonstruktion von Augenbrauen.
  • Als Bartersatz nach einer Hasenschartenkorrektur.


Welche Haartransplantations-Methoden gibt es?

Haartransplantation-Methoden
FUT Methode (Strip-Technik)
Bei der sogenannten der FUT-Methode wird am Hinterkopf ein schmaler, mit Haaren bewachsener Hautstreifen entnommen. Aus diesem Haarstreifen werden Haarfollikel entnommen, die später in die kahlen oder spärlicher bewachsenen Zonen auf dem Kopf übertragen werden. Statt der Bezeichnung wurde zunächst die sperrige Bezeichnung Streifenentnahme und Einsetzung follikularer Einheiten genutzt.
Bei der FUT-Methode kann es zu Narbenbildung am Hinterkopf kommen. (An der Stelle, wo der Hautstreifen entnommen wurde.)
FUE Methode
Hinter der Abkürzung FUE versteckt sich die englische Bezeichnung Follicular Unit Extraction, die von Ray und Angela Woods, die diese Methode in den frühen 1990er Jahren erstmals praktizierten.Im Gegensatz zur FUT-Methode muss kein Hautstreifen entnommen werden.
Mit einem speziellen Extraktionsgerät werden einzelne Haarfollikeleinheiten (circa 1 – 4 Haare) entnommen und nach kurzer Zwischenlagerung in einer Nährlösung in die Kopfhaut eingesetzt. Bei dieser Methode handelt es sich um die zurzeit modernste Haartransplantations-Technik.
Die Entnahme erfolgt schonend durch ein sogenanntes Hohlnadel-Instrument. Daher kommt es durch diesen Eingriff nicht zu Narben, sondern es bleiben rötliche und unauffällige Punkte zurück. Durch die fortwährende Überarbeitung der Methode ist es heute sogar möglich, große Flächen mit bis zu 1.000 Follikel-Einheiten zu transplantieren.
Mit der FUE-Methode können auch Körperhaare transplantiert werden, was bei der FUT-Methode nicht möglich ist. Männer mit einer stark behaarten Brust können auch hier Haarfollikel entnehmen lassen um diese dann in die Kopfhaut verpflanzen zu lassen.

Häufige Gründe für eine Haartransplantation

Sehr tiefe Geheimratsecken

Tiefe Geheimratsecken

Haarausfall am Vorderkopf

Haarausfall an der Vorderseite des Kopfes

Haarausfall am Hinterkopf
Vor einer Haartransplantation am Hinterkopf

Exemplarischer Ablauf der FUE-Haartransplantation (Kopfhaar)
Bei der dieser Haartransplantationsmethode wird zunächst das gesamte Kopfhaar vor dem Eingriff auf 1-4 mm gekürzt. Die Transplantation findet unter lokaler Betäubung statt – nach der Transplantation kann man in der Regel nach Hause fahren. Der Eingriff selbst ist weitgehend schmerzfrei.

Nachdem die Haar gekürzt wurden und der Entnahmebereich lokal betäubt wurde, beginnt die eigentliche Haartransplantation. Die Haarwurzeln werden in kleinen Bündeln (1 – 4 Haare, sogenannten Grafts)mit einer Hohlnadel entnommen und in einer Nährlösung gelagert.
Im Anschluss werden mit einer Mikronadel winzige Löcher gestochen, in die dann die entnommenen Haarwurzeln eingesetzt werden.

Bei Youtube findet man eine Menge Videos zum Thema Haartransplantation, die in der Regel jedoch von den durchführenden Kliniken veröffentlicht wurden. Ein Ausschnitt aus der Talksendung Markus Lanz zum Thema Haartransplatation ist sehenswert, darf jedoch aus rechtlichen Gründen nicht eingebunden werden. Die nachfolgende Dokumentation liefert einige Einblick in den Ablauf eines solchen Eingriffs im Ausland:

Risiken einer Haartransplantation

Bei den Risiken muss man zwischen medizinischen und persönlichen Risiken unterscheiden. Wie bei jeder Operation kann es in deren Folge zu Entzündungen oder allergischen Reaktionen kommen. Da die Kopfhaut gut durchblutet ist, sind Entzündungen eher selten. Allergische Reaktionen treten immer dann auf, wenn der Patient das Lokal-Anästhetikum nicht verträgt.
Als persönliches Risiko muss das Nichtgefallen nach dem Eingriff angeführt werden. Mittlerweile kann man anhand von Fotomontagen vor dem Eingriff einen guten Eindruck vom Endergebnis bekommen. Trotzdem besteht die Gefahr, dass man mit dem Ergebnis unzufrieden ist, zum Beispiel weil der Haaransatz nicht gefällt. Ein erneuter Eingriff kann die Folge sein.

Kosten einer Haartransplantation

Kosten einer HaartransplantationDie Kosten für eine Haartransplantation nach dem FUE-Prinzip richten sich nicht nach der Fläche, sondern nach der Anzahl der Transplantate, die verpflanzt werden.

So kann man im Vorfeld und in enger Abstimmung mit dem durchführenden Arzt die Kosten der Haartransplantation abschätzen. Zur Berechnung wird eine Pauschale pro verpflanzter follikularer Einheit zugrunde gelegt.
Bei der Schätzung der Anzahl wird auch die Dichte der Haare in der der Ziel- und Nachbarregion berücksichtigt.

Verbindliche Angaben zu den Kosten einer Haartransplantation kann man an dieser Stelle nicht machen. Doch die Erfahrung zeigt, dass man je nach Problemzone eine ungefähre Anzahl an Transplantaten, sogenannten Grafts, benennen kann. Eine konkrete Kostenaufstellung erhält man im Gespräch mit dem durchführenden Arzt.

Wie setzen sich die Kosten zusammen?
  • Welche Methode wird genutzt?
  • Allgemeiner Zustand der Haare und Kopfhaut
  • Anzahl/Menge der zu verpflanzenden Haare
  • Sonstige Kosten (je nach Anbieter)
Wieviele Grafts werden benötigt?
  • Unscheinbare Geheimratsecken werden mit 500 – 1000 Grafts kaschiert.
  • Tiefe Geheimratsecken werden mit 1500 – 2000 Transplantaten abgedeckt.
  • Geheimratsecken und ein lichter Haarkranz (Tonsur) müssen in der Regel mit bis zu 3000 Grafts behandelt werden.
Im Rahmen eines Beratungsgesprächs, geht der Arzt auf die genaue Anzahl der benötigten Transplantate ein.
Ist eine Kostenerstattung möglich?

  • Bei einer Haarverpflanzung handelt es sich in der Regel nicht um einen medizinisch erforderlichen Eingriff.
  • Findet der Eingriff aus ästhetischen Gründen statt, werden die Kosten für die Bahandlung nicht von den Krankenkassen erstattet.
  • Sofern durch den Haarausfall Depressionen ausgelöst wurden, kann der Eingriff unter Umständen von den Kassen getragen werden.

Bekannte Beispiele für Haartransplantationen
Ja, es stimmt, ich habe mich einer Haartransplantation unterzogen. […] Ich finde, das Ergebnis ist ganz cool geworden, oder?Jürgen Klopp, Trainer von Borussia Dortmund

In der jüngeren Vergangenheit gab es einige Beispiele für erfolgreiche Haartransplantationen, die von den deutschen Medien aufgegriffen wurden. So hat der Trainer von Borussia Dortmund, Jürgen Klopp, im Frühjahr 2013 seine Geheimratsecken beseitigen lassen. (Siehe auch Artikel bei Tagesspiegel.de)
Auch der FDP-Politiker Christian Lindner hat sein lichtes Haar und seine Geheimratsecken gegen volles und kräftiges Haar „getauscht“, wie man bei der Süddeutschen Zeitung nachlesen kann.